Wikix
Advertisement
Wikix
293
Seiten

Miraculix.jpg

Der Zaubertrank ist ein vom Druiden Miraculix gebrauter Trank, welcher übernatürliche Kräfte verleiht.

Wirkung

Der Zaubertrank verleiht für begrenzte Zeit übernatürliche Kräfte und macht so unbesiegbar. Er macht jedoch nicht unverwundbar, diese Wirkung hätte, nach Aussage von Miraculix, ein anderer Trank[1].

Bei Obelix, der als Kind in einen Kessel voller Zaubertrank gefallen ist, hält die Wirkung lebenslang an. Da eine weitere Portion Zabertrank gefährlich wäre, bekommt er meist keinen Zaubertrank mehr[2]. Trotzdem bekommt er um die verschlossene Tür einer Grabkammer einer Pyramide zu durchbrechen drei weitere Tropfen Zaubertrank. Nach eigener Aussage spürt er jedoch keinen Unterschied zu sonst[3]. Als Obelix einen ganzen Kessel Zaubertrank trinkt, wird er zu Stein, später dann zum Kind[4].

Darüber hinaus kann der Zaubertrank durch Erkältung hervorgerufene Stimmlosigkeit kurieren[5].

Zubereitung

Der Inhalt des Zaubertranks ist streng geheim und das Rezept wird nur von Druiden zu Druide weiter gegeben. Bekannt ist lediglich, dass der Zaubertrank Misteln enthält[6]. Wichtig ist, dass die Misteln mit einer goldenen Sichel geschnitten werden, damit sie ihre Zauberkraft behalten[7]. Zusätzlich kommt Fisch in den Zaubertrank. Der Fisch darf jedoch nicht zu alt sein[8].

Daneben enthält der Zaubertrank das schwer zu beschaffende Petra Oleum, welches Miraculix nach einigen Versuchen aber durch roter Rübensaft ersetzen kann, was auch den Geschmack verbessert[9].

Außerdem ist bekannt, dass Miraculix gerne Hummer im Kessel mit dem Zaubertrank mitkocht, allerdings nur, um den Geschmack zu verfeinern. Andere Geschmacksvarianten sind Fischsuppe, Käseomelett, Ente in Orangensauce und Schokoladenmousse[10] .

Als Miraculix für die Römer den Zaubertrank zubereiten soll, sammelt/verlangt er, neben Misteln; Wurzeln, Gräser, Feldblumen, Salz, Pfeffer und Erdbeeren. Inwiefern er diese tatsächlich braucht oder nur als geschmackliche Abrundung nutzt, bleibt offen.

Nebenwirkungen

Zusammen mit dem Elixier eingenommen, das einen wieder zu Kräften kommen lässt, führt der Zaubertrank zu Nebenwirkungen wie ballgleichem Aufblasen und Schrumpfen[11].

Verteilung

Miraculix verteilt den Zaubertrank in der Regel, indem er ihn direkt aus dem Kessel schöpft und die Dorfbewohner von seiner Kelle trinken lässt. Asterix bekommt für Reisen stets einen kleinen Vorrat an Zaubertrank in einer Feldflasche.

Andere bekannte Zaubertränke

Neben dem Zaubertrank von Miraculix, der übermenschliche Kräfte verleiht sind folgende andere Zaubertränke bekannt:

  • Ein Zaubertrank, der unverwundbar macht[12] ,
  • Ein Zaubertrank, der die Haare wachsen lässt[13]
  • Ein Zaubertrank des Druiden Florix, der Blumen in kürzester Zeit und auch außerhalb der jeweiligen Saison wachsen lässt[14],
  • Ein Zaubertrank des Druiden Spürnix, der unempfindlich gegenüber Schmerzen macht[15],
  • Ein Zaubertrank, der Bäume schneller wachsen lässt[16],
  • Ein Zaubertrank, der die Luft unerträglich riechen lässt[17]

Einzelnachweise

Advertisement