Fandom


Idefix (franz.: Idéfix) ist der Hund von Obelix.

Namensgebung und Entstehung

Über den Namen des Hündchens wurde durch eine Umfrage unter den französischen Lesern entschieden. Der Name Idefix spielt auf die fixen Ideen von Obelix' Hund an. Er trat in den französischen Ausgaben das erste Mal in Band 5 "Tour de France" auf. (Da die deutschen Ausgaben in einer anderen Reihenfolge erschienen, taucht er bei uns schon in Band 2 auf. ("Asterix und Kleopatra")) Im ersten Entwurf von Tour de France war Idefix noch gar nicht geplant. Dann machte Uderzo den Vorschlag, einen Hund einzubauen. Später veränderte der zuerst mit dickem Bauch und kurzen Pfoten dargestellte Hund sein Aussehen, weil die Trickfilmproduzenten meinten, es wäre leichter einen schlanken Hund mit langen Pfoten zu animieren.

Charakter

Idefix ist ein ausgezeichneter Wachhund, der wie alle Gallier Römer nicht ausstehen kann. Er wird eifersüchtig, wenn Obelix verliebt ist, verliebt sich aber in "Asterix und Latraviata" selbst in eine Hundedame und bekommt sogar Nachwuchs mit ihr.

Idefix und Hinkelsteine

Obelix will Idefix das Hinkelsteinapportieren beibringen. Mit kleinen Steinen schafft er es sogar. In "Asterix und Maestria" versucht er außerdem Idefix dazu zu bringen, einen Hinkelstein auf der Nase zu balancieren. Dabei lässt er ihn einmal los, so dass Idefix, wenn er nicht schnell weggerannt wäre, zerquetscht worden wäre.

Idefix und Bäume

Idefix ist der einzige als umweltfreundlich bekannte Hund, der vor Verzweiflung losheult, wenn jemand einen Baum fällt. Das kommt insgesamt neunmal vor, einmal fällt er sogar in Ohnmacht.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.