FANDOM


(Die Seite wurde neu angelegt: „Grautvornix ist der Sohn von Ozeanix und Neffe von Majestix und Gutemine.  Kategorie:Charakter“)
 
(Beschreibung begonnen)
Zeile 1: Zeile 1:
Grautvornix ist der Sohn von Ozeanix und Neffe von Majestix und Gutemine. 
+
{{Infobox_Charakter|title1 = Grautvornix|image1 = Grautvornix.gif|name = Grautvornix|originalname = Goudurix|geschlecht = männlich|volk = Gallier|wohnort = *Lutetia
  +
*<nowiki>Gallisches Dorf (zeitweise]] </nowiki>|familie = *Ozeannix (Vater)
  +
*Majestix (Onkel)
  +
*Gutemine (Tante)|erster_auftritt = [[Asterix und die Normannen]]|weitere_auftritte = [[Asterix & Obelix feiern Geburtstag]]|letzter_auftritt = [[Asterix und die Wikinger]]}}'''Grautvornix''' ist der Sohn von [[Ozeanix]] und Neffe von [[Majestix]] und [[Gutemine]]. Er wird von seinem Vater ins [[Gallisches Dorf|Gallische Dorf]] geschickt, um dort zum Krieger ausgebildet zu werden. Das Vorhaben seines Vaters entspricht nur nicht seinen Absichten ... 
  +
  +
== [[Asterix und die Normannen]] ==
  +
Auf Anweisung seines Vaters reist Grautvornix mit seinem schnieken Sportwagen aus [[Mediolanum]] ins Gallische Dorf. Er soll dort ein richtiger gallischer Krieger werden. Der junge Mann verspürt dazu wenig Neigung, ist das Kriegerdasein doch so gar nicht seine Welt. Er macht lieber die Katakomben von Lutetia unsicher und genießt das Leben bei moderner Musik unter seinesgleichen. Dem Befehl seines Vaters gehorcht er nur widerwillig und macht sich denn auch prompt über das seiner Ansicht nach hinterwäldlerische Leben in Aremorica lustig.  
  +
  +
Anders als die sonstigen Bewohner des Gallischen Dorfes ist er von der Musik des Barden Troubadix jedoch sehr angetan.  
 
[[Kategorie:Charakter]]
 
[[Kategorie:Charakter]]
  +
[[Kategorie:Nebencharakter]]
  +
[[Kategorie:Charakter Comic]]
  +
[[Kategorie:Charakter Animationsfilm]]

Version vom 12. November 2019, 11:55 Uhr

Grautvornix ist der Sohn von Ozeanix und Neffe von Majestix und Gutemine. Er wird von seinem Vater ins Gallische Dorf geschickt, um dort zum Krieger ausgebildet zu werden. Das Vorhaben seines Vaters entspricht nur nicht seinen Absichten ... 

Asterix und die Normannen

Auf Anweisung seines Vaters reist Grautvornix mit seinem schnieken Sportwagen aus Mediolanum ins Gallische Dorf. Er soll dort ein richtiger gallischer Krieger werden. Der junge Mann verspürt dazu wenig Neigung, ist das Kriegerdasein doch so gar nicht seine Welt. Er macht lieber die Katakomben von Lutetia unsicher und genießt das Leben bei moderner Musik unter seinesgleichen. Dem Befehl seines Vaters gehorcht er nur widerwillig und macht sich denn auch prompt über das seiner Ansicht nach hinterwäldlerische Leben in Aremorica lustig.  

Anders als die sonstigen Bewohner des Gallischen Dorfes ist er von der Musik des Barden Troubadix jedoch sehr angetan.  

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.