Asterix Wiki
Advertisement

Gracchus Überdrus ist in Die goldene Sichel der Präfekt von Lutetia. Seine Aufgabe als Präfekt füllt ihn nicht aus, er langweilt sich. Weil nicht einmal der Überfluss von Leckereien seine Langeweile in Schach halten kann, ist er auch als antiker Mafioso tätig.

Die goldene Sichel[]

Präfekt Gracchus Überdrus leidet an Langeweile. Um sein Leben etwas abwechslungsreicher zu gestalten (und wohl noch ein paar Sesterzen abzugreifen), gründet er eine Sichelschieberbande, die nach außen vom Nachtlokalwirt Bossix geführt wird und lässt den Sichelschmied Talentix entführen, der die besten goldenen Sicheln herstellt, die sich gallische Druiden wünschen können.

Talentix muss im Kerker der Präfektur Goldsicheln schmieden, die Bossix in Katakomben unter einem Hünengrab im Bois de Boulogne (der noch nicht weiß, dass er so heißen wird) einlagert und in seinem Lokal zu dem Wucherpreis von 3.000 Goldstücken verkauft (100 Goldstücke wären normal).

Das Geschäft läuft recht gut, weil Bossix' Handlanger Stupidix einen Wirt aus dem Arvernerland zum Spion presst, der ihm jeden anzeigt, der nach Talentix fragt. Sokommt der Kontakt mit potenziellen Kunden zustande, die Stupidix in Bossix' Lokal lotst, der die Sicheln dann verkauft.

Weil Gracchus Überdrus mit diesem Tun letztlich aber auch nichts zu tun hat (schließlich erledigt die Bande die eigentliche Arbeit), plagt ihn die Langeweile weiter und ist auch nicht durch den steten Genuss von gebratenen Hähnchen, Trauben und sonstigen Leckereien zu vertreiben. Niemand käme auf die Idee, dass der Präfekt der eigentliche Kopf der Bande ist.

Dass er sich aber mit dem Falschen angelegt hat, bekommt Gracchus Überdrus zu spüren, als Asterix und Obelix nach Lutetia kommen, um eine neue Sichel für ihren Druiden Miraculix zu kaufen. Überdrus' Gefangener ist Obelix' Vetter - und der lässt nichts unversucht, seinem Verwandten zu helfen. Nachdem sie das Sichellager unter dem Hünengrab aufgespürt haben und aus Bossix herausgeprügelt haben, wer der eigentliche Chef ist, zögert Gracchus Überdrus zum Entsetzen seines Militärchefs keinen Augenblick, zuzugeben, dass er der Boss der Sichelschieberbande ist. Als klar wird, dass er und Bossix zur Strafe Galeerenruderer werden oder gar in der Arena als Festmahl für die Löwen enden könnten, ist Gracchus Überdrus endlich fröhlich gestimmt - das wird bestimmt nicht langweilig ...

Trivia[]

Gracchus Überdrus ist eine liebevolle Karikatur des US-amerikanischen Schauspielers Charles Laughton, der in den Filmen Im Zeichen des Kreuzes und in Spartacus Römer mimte.

Der Name Gracchus Überdrus ist eine Anspielung auf Langeweile.

Advertisement