FANDOM


Die Lorbeeren des Cäsar Der Seher Asterix auf Korsika

„Aber der Hund da könnte uns helfen... Ich lese sehr gut aus Hunden.“
Lügfix über seine Seherfähigkeiten


Der Seher ist der neunzehnte Band der Asterix-Reihe.

Handlung Bearbeiten

Es herrscht ein heftiges Gewitter über dem kleinen gallischen Dorf. Alle haben sich in dem Haus des Chefs versammelt. Und Druide Miraculix ist nicht da. In dieser Nacht kommt ein Fremder in das Dorf. Er sagt von sich, sein Name sei Lügfix, und er sei ein Seher. Allein Asterix bleibt über dieses Aussage skeptisch, Obelix kann Lügfix nicht leiden, weil er Idefix als Lesestoff missbrauchen will.

Nachdem das Unwetter durch ist, geht der Seher seines Weges, da er nicht von allen Dorfbewohnern erwünscht ist doch vorher spricht er einen Fluch aus. Gutemine läuft ihm nach, um ihn zum bleiben zu überreden. Sie bewirkt, dass Asterix und Obelix im Dorf bleiben müssen.

Von nun an herrscht munteres Treiben beim Seher im Wald. Er bekommt viele köstliche Speisen, aus denen er den Dorfbewohnern die Zukunft lesen soll. Doch irgendwann wird er von den Römern erwischt und mitgenommen. Unterdessen findet Asterix das Versteck des Sehers und gleichzeitig kommt noch Gutemine hinzu. Nun glauben die Gallier, dass der Fluch wahr wird, mit dem der Seher sie belegt hat und fahren zur Insel in der Nähe der Küste.

Die Römer kommen in das verlassene Dorf. Asterix und Obelix fragen sich gerade, was sie tun sollen, als Miraculix von seiner Reise zurück kommt. Zusammen schmieden sie einen Plan und lassen den Fluch des Sehers wahr werden, um die Römer zu vertreiben.

Nachdem das erledigt ist, suchen sie die Bewohner des Dorfes und zeigen ihnen, was es mit dem Fluch auf sich hat und kehren ins Dorf zurück. Dann bekommen die Römer und der Seher eine Abreibung, und diesmal sind die Frauen des Dorfes mitten drin.

Zurück im Dorf wird dort ein großes Festmahl gefeiert.

HintergrundinformationenBearbeiten

Noch Offen

AnspielungenBearbeiten

Noch Offen

PersonenenBearbeiten

  • Lügfix, der Seher
  • Die Bewohner des gallischen Dorfes

OrteBearbeiten

  • Gallisches Dorf
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.