FANDOM


Bigdatha ist einer der stummen Schreiber des Verlegers Rufus Syndicus und gehört zu den Kopisten der Kommentare zum Gallischen Krieg aus dem Griffel Julius Cäsars.

Als Syndicus Cäsar den Rat gibt, das Kapitel über die unbeugsamen Gallier wegzulassen, ahnt Bigdatha, dass dieses Kapitel besonders wichtig ist und will es einerseits in Sicherheit bringen, andererseits für die Veröffentlichung sorgen. Er schleicht sich aus Syndicus' Villa davon und übergibt es dem Kolporteur Polemix, der wegen seines investigativen Journalismus bereits unter Beobachtung des firmeneigenen Geheimdienstes des Verlegers steht.

Bigdatha wird jedoch von Antivirus und Datenflus beobachtet, zwei Legionären, die die Verleger-Villa bewachen, und von ihnen wieder eingefangen - leider zu spät. Dazu aufgefordert, zu reden, was ihm nun einmal unmöglich ist, schreibt Bigdatha schließlich auf, dass er Polemix die Schriftrolle übergeben hat und erklärt schriftlich, dass er aus Idealismus und aus Solidarität mit dem gallischen Volk gehandelt hat..

Vorkommen Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.