Asterix Wiki
Advertisement

Asterix und die Wikinger (Originaltitel: Astérix et les Vikings) ist ein französisch-dänischer Animationsfilm aus dem Jahr 2009. Er basiert mit einigen Abweichungen auf dem Comic-Band 9 Asterix und die Normannen.

Handlung

Die Handlung des Films orientiert sich weitestgehend an der Comicgrundlage. Asterix und Obelix werden von Majestix beauftragt, sich um die Erziehung seines Neffen Grautvornix zu einem ganzen Mann zu kümmern. Diese gestaltet sich als gar nicht so einfach, weil Grautvorix, entgegen seines Namens, ein ziemlicher Angsthase und überdies Vegetarier ist, der sich weigert zu kämpfen oder Wildschweine zu jagen.

Im hohen Norden ist ein Wikingerstamm unter ihrem Anführer Maulaf derweil ziemlich frustriert, weil jeder Raubzug der letzten Zeit damit endet, dass sie vor bereits geplünderten Dörfern stehen. Bei einer Versammlung missversteht der Häuptling eine Aussage des Sehers Kryptograf: Dieser sagt, dass Angst Flügel verleiht, aber Maulaf versteht nicht die Metapher, sondern nimmt dies wortwörtlich. Kryptograf soll sie zu denen führen, die die Kunst zu fliegen beherrschen, wobei er zufällig auf das Dorf der Gallier kommt. Die Wikinger brechen umgehend auf, wobei auch Maulafs aufmüpfige Tochter Abba, zunächst heimlich, mitreist.

Grautvornix sieht, während einer Flucht vor einer Schlägerei im Römerlager, wie die Schiffe sich nähern, und reagiert entsetzt, als die Dorfbewohner dies gelassen hinnehmen. Er beschließt, unverzüglich nachhause aufzubrechen, und vertraut Asterix und Obelix an, dass er weiß, dass er nicht dem Bild des furchtlosen Galliers entspricht. Dabei werden die drei von Olaf, dem Sohn von Kryptograf, belauscht. Dieser ist nicht der Klügste, merkt aber, dass Grautvornix eine Art Meister der Angst ist, also genau das, was sie suchen. Er nutzt die Gelegenheit, sich ihn zu schnappen, als er mit einem Achsenbruch (ausgelöst durch einen Hinkelstein, den Obelix ihm als Abschiedsgeschenk in den Wagen legte) allein im Wald liegen bleibt. Als Asterix und Obelix nur seinen Wagen vorfinden, eilen sie zum Strand, aber die Schiffe der Wikinger haben bereits abgelegt. Im Dorf müssen sie erstmal Grautvornix` Vater Ozeanix abwimmeln, der sich nach den Fortschritten in der Ausbildung seines Sohnes erkundigen will, bevor sie beichten, was passiert ist. Sie nehmen umgehend in einem Ruderboot die Verfolgung auf.

Auf dem Schiff der Wikinger begegnen sich Grautvornix und Abba, welche äußerst fasziniert von Grautvornix' vermeintlichen Fähigkeiten ist und ihm das Versprechen abnimmt, ihr auch das Fliegen beizubringen. Im Dorf der Wikinger ist Grautvornix zwar zunächst noch furchtsam, findet aber Gefallen daran, von den Bewohnern als Meister der Angst verehrt zu werden. Als Asterix und Obelix auftauchen, um ihn wieder mit nach Gallien zu nehmen, möchte er sogar dort bleiben, weil seine Zeit bei ihnen "ein Alptraum" war. Besonders Obelix ist von dieser Ansage zutiefst getroffen und trottet zurück zum Hafen. Zugleich trägt Kryptograf den Anspruch seines Sohnes Olaf vor, die Tochter des Häuptlings zu heiraten. Maulaf und seine Frau sind zunächst ablehnend, als Abba sich jedoch einmischt, stimmen sie angesichts der Traditionen zu. Auch für Grautvornix wendet sich am nächsten Morgen das Blatt, als er für die Wikinger fliegen soll und sie ihn kurzerhand eine Klippe hinunterwerfen. Dabei bekommt er unverhofft von Kryptograf und Olaf Hilfe, die beweisen müssen, dass Angst wirklich Flügel verleiht, wofür sie ihn an einer Angel aufhängen. Während alle Beteiligten sich auf den Weg zur Hochzeit machen, tauchen Asterix und Obelix im letzten Moment auf, um Grautvorix aufzufangen, nachdem Kryptograf das Seil angeschnitten hat. Er entschuldigt sich bei den Freunden für seine Ansage vom Vortag, ist aber nicht begeistert, dass sie Abba zurücklassen wollen.

Advertisement